28.11.08 Vestibuel

vestibuel2.jpg
“Einbauschränkchen”. Henry van de Velde hat bei seiner Gestaltung des “Stichflurs” vom Vestibül zum Gartensaal den Einbau eines Wandschranks mit einer gerundeten Lamperie im Zwischenraum vorgesehen. Wahrscheinlich hat er auch das dazugehörige Einbaumöbel entworfen, doch davon fehlt leider jede Spur. In diesem Fall gibt es auch keine historischen Dokumente, die Rückschluss auf die Gestaltung geben könnten. Einzig das Farbkonzept konnte nachgewiesen werden.

Wir haben uns dazu entschlossen, zwei Schränkchen einzubauen, die die Aussparung an der Wand aufnehmen. Zurückhaltend aber zeittypisch haben wir die Türen mit Kreuzsprossen und grünem Kathedralglas entworfen. Die Lamperie besteht aus gebogenem Fliegersperrholz und wurde gemäss der Farbbefunde in leicht grünlichem Weiss lackiert.


No comments yet. Be the first.

Leave a reply