16.03.06 Bad im Obergeschoß

52 van de velde fries.jpg

Weiter geht es im Bad des Obergeschosses. Wandflächen mit umfangreichen Gestaltungsdetails von Henry van de Velde – gemalte Friese, partiell mit Blattgold ausgelegt.


14.03.06 Flure im Obergeschoß

36 Flur OG.jpg

Die Arbeit im 1. OG hat begonnen. Nachdem diverse Schichten von den Böden entfernt sind, kann man jetzt einen Blick auf die Original-Dielung von 1884 riskieren. Nach einem Probeschliff wurde festgestellt, daß man diese durchaus wieder aufarbeiten kann. Die Dielen sind 35 mm dick und manche über 40 cm breit. Wäre schade, diese gewaltigen Bretter zu ersetzen. Die Dielung war wohl mit einer Ölfarbe behandelt (Ochsenblut-Rot). Wir werden versuchen, das historisch korrekte Material herzustellen und die Böden somit möglichts nah am Original zu renovieren.
37 Flur OG.jpg


10.03.06 Stuck und Farbe

38 Opalglas.jpg

Flur im OG: Die Wände sind von allem befreit und abgewaschen. Der nachweisbare Farbbefund ist “Jerusalemblau”. Der Stukkateur hat hier die Hohlkehlen und Stuckdetails wieder hergestellt. Alles trägt die Handschrift von Henry van de Velde. Wir staunen selbst, was alles erhalten geblieben ist. Man muss nur vorsichtig die vielen Schichten abnehmen.


04.03.06 Im Märzen der Bauer…

35 Schloss Lauterbach.jpg

Der März ist da, aber der Bauer und seine Rösslein (die gibt es hier noch!!) nicht. Es liegt nämlich immer noch Schnee und nebenan im Erzgebirge, da ersaufen sie fast. Fasching in Lauterbach: An der Türe die Kinder im Chor: “Ich bin ein kleiner Floh – und sitze auf dem Klo – und wenn sie mir nichts geben – dann mach ich halt daneben”. Also raus mit den Gummibären.