28.11.08 Vestibuel

vestibuel2.jpg
“Einbauschränkchen”. Henry van de Velde hat bei seiner Gestaltung des “Stichflurs” vom Vestibül zum Gartensaal den Einbau eines Wandschranks mit einer gerundeten Lamperie im Zwischenraum vorgesehen. Wahrscheinlich hat er auch das dazugehörige Einbaumöbel entworfen, doch davon fehlt leider jede Spur. In diesem Fall gibt es auch keine historischen Dokumente, die Rückschluss auf die Gestaltung geben könnten. Einzig das Farbkonzept konnte nachgewiesen werden.

Wir haben uns dazu entschlossen, zwei Schränkchen einzubauen, die die Aussparung an der Wand aufnehmen. Zurückhaltend aber zeittypisch haben wir die Türen mit Kreuzsprossen und grünem Kathedralglas entworfen. Die Lamperie besteht aus gebogenem Fliegersperrholz und wurde gemäss der Farbbefunde in leicht grünlichem Weiss lackiert.


27.11.08 Gartenhäuschen

gartenhaus-dsc08260.jpg

gartenhaus-dsc08256.jpg
Unser jährlich wiederkehrendes traditionelles Familienfest – 4 Tage mit Cousins, Cousinen, Onkeln und Tanten, Neffen und Nichten unter einem Dach. Und wie immer haben wir nicht nur gefeiert, sondern gemäss der Tradition ein gemeinsames Projekt realisiert: Ein Gartenhaus. Traditionell gebaut wie um 1900 (und mit einem original Jugendstilfensterchen) wurden Planung und Statik von den Architekten der Familie übernommen.
Alle Anderen, von 4 – 75 Jahren arbeiteten an Konstruktion und Aufbau des “Gemeinschaftsprojekts” mit. Dazwischen gab es, wie immer, viel zu quatschen und die Tage endeten an einer langen Tafel bei feinem Essen, das gemeinsam zubereitet wurden.